Domain portalgemeinschaft.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt portalgemeinschaft.de um. Sind Sie am Kauf der Domain portalgemeinschaft.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Die USPD 1917 :

Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917-1922
Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917-1922

Die USPD zwischen Sozialdemokratie und Kommunismus 1917-1922 , Die Spaltung der Arbeiterbewegung zwischen Kommunismus und Sozialdemokratie prägte die verhängnisvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts in Deutschland entscheidend mit. In Vergessenheit gerät dabei oft, dass sich zu Beginn nicht KPD und SPD gegenüberstanden. Vielmehr hatte sich im April 1917 die USPD in Opposition zur Burgfriedenspolitik der SPD gegründet. Sie war an den Protesten und Massenstreiks gegen den Krieg beteiligt und trat in der Revolution 1918/19 für einen radikaleren Schnitt mit der alten Ordnung ein. Zwischen einer an Stabilität orientierten SPD und dem zur Weltbewegung strebenden Kommunismus war für die USPD als radikalem Flügel der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung jedoch bald kein Platz mehr. Die kurze Phase der USPD als Massenpartei von 1917 bis 1922 veranschaulicht, dass es in den Vorstellungen der Zeitgenossen viele Wege zu Frieden, Demokratie und Sozialismus gab - in jedem Fall mehr als zwei. Der Blick auf die USPD lädt dazu ein, den offenen Zukunftshorizont der Akteure des demokratischen Aufbruchs seit 1918 ernster zu nehmen. , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20180801, Produktform: Kartoniert, Titel der Reihe: Weimarer Schriften zur Republik#3#, Redaktion: Braune, Andreas~Hesselbarth, Mario~Müller, Stefan, Seitenzahl/Blattzahl: 262, Abbildungen: 3 Schwarz-Weiß- Abbildungen, 7 Schwarz-Weiß- Fotos, Keyword: Erster Weltkrieg; Novemberrevolution; Sozialdemokratie; USPD; Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands; Weimarer Republik, Fachschema: Geschichte~Historie~Zwanzigstes Jahrhundert, Zeitraum: 20. Jahrhundert (1900 bis 1999 n. Chr.), Warengruppe: HC/Geschichte/Allgemeines/Lexika, Fachkategorie: Geschichte allgemein und Weltgeschichte, Text Sprache: ger, Seitenanzahl: XXXII, Seitenanzahl: 262, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Steiner Franz Verlag, Verlag: Steiner Franz Verlag, Verlag: Franz Steiner Verlag, Länge: 241, Breite: 172, Höhe: 23, Gewicht: 528, Produktform: Kartoniert, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK, Unterkatalog: Bücher, Unterkatalog: Hardcover, Unterkatalog: Lagerartikel, WolkenId: 2868651

Preis: 54.00 € | Versand*: 0 €
Die Uspd Zwischen Sozialdemokratie Und Kommunismus 1917-1922  Kartoniert (TB)
Die Uspd Zwischen Sozialdemokratie Und Kommunismus 1917-1922 Kartoniert (TB)

Die Spaltung der Arbeiterbewegung zwischen Kommunismus und Sozialdemokratie prägte die verhängnisvolle Geschichte des 20. Jahrhunderts in Deutschland entscheidend mit. In Vergessenheit gerät dabei oft dass sich zu Beginn nicht KPD und SPD gegenüberstanden. Vielmehr hatte sich im April 1917 die USPD in Opposition zur Burgfriedenspolitik der SPD gegründet. Sie war an den Protesten und Massenstreiks gegen den Krieg beteiligt und trat in der Revolution 1918/19 für einen radikaleren Schnitt mit der alten Ordnung ein. Zwischen einer an Stabilität orientierten SPD und dem zur Weltbewegung strebenden Kommunismus war für die USPD als radikalem Flügel der sozialdemokratischen Arbeiterbewegung jedoch bald kein Platz mehr.Die kurze Phase der USPD als Massenpartei von 1917 bis 1922 veranschaulicht dass es in den Vorstellungen der Zeitgenossen viele Wege zu Frieden Demokratie und Sozialismus gab - in jedem Fall mehr als zwei. Der Blick auf die USPD lädt dazu ein den offenen Zukunftshorizont der Akteure des demokratischen Aufbruchs seit 1918 ernster zu nehmen.

Preis: 54.00 € | Versand*: 0.00 €
Krause, Hartfrid: Die Mitglieder der USPD. Daten zur Parteimitgliedschaft der USPD
Krause, Hartfrid: Die Mitglieder der USPD. Daten zur Parteimitgliedschaft der USPD

Die Mitglieder der USPD. Daten zur Parteimitgliedschaft der USPD , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 19.95 € | Versand*: 0 €
Hildermeier, Manfred: Die Sowjetunion 1917-1991
Hildermeier, Manfred: Die Sowjetunion 1917-1991

Die Sowjetunion 1917-1991 , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 24.95 € | Versand*: 0 €

Was ist die USPD?

Die USPD steht für Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands und war eine politische Partei in Deutschland, die während...

Die USPD steht für Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands und war eine politische Partei in Deutschland, die während der Zeit der Weimarer Republik existierte. Sie entstand 1917 als Abspaltung von der SPD und war links von dieser positioniert. Die USPD setzte sich für eine radikalere sozialistische Politik ein und war insbesondere in der Novemberrevolution von 1918/1919 aktiv. Die Partei spaltete sich später in verschiedene Fraktionen auf und verlor an Bedeutung. Letztendlich ging sie in der KPD und der SPD auf.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Marxismus Sozialdemokratie Klassenkampf Proletariat Bourgeoisie Kapitalismus Revisionismus Leninismus Kommunismus

War die USPD demokratisch?

War die USPD demokratisch? Die USPD, die Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands, war eine politische Partei, die währ...

War die USPD demokratisch? Die USPD, die Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands, war eine politische Partei, die während der Weimarer Republik existierte. Sie entstand aus einer Spaltung der SPD und setzte sich für eine radikalere sozialistische Politik ein. Ob die USPD demokratisch war, hängt von der Definition von Demokratie ab. Einige Kritiker argumentieren, dass ihre kommunistischen Tendenzen und ihre Ablehnung der parlamentarischen Demokratie ihre demokratische Legitimität in Frage stellen. Andere sehen sie als demokratische Alternative innerhalb des politischen Spektrums der Weimarer Republik. Letztendlich ist die Beurteilung der demokratischen Natur der USPD eine Frage der Interpretation ihrer politischen Ziele und Handlungen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Repression Revolution Marxismus Leninismus Klassenkampf Fraktion Machtkampf Opposition Zerstörung

Was war die USPD in der Weimarer Republik?

Die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) war eine politische Partei in der Weimarer Republik. Sie entstand 1...

Die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) war eine politische Partei in der Weimarer Republik. Sie entstand 1917 als Abspaltung von der SPD und vertrat eine radikalere sozialistische Position. Die USPD war vor allem in den Arbeiterschaften und unter den Soldaten während des Ersten Weltkriegs populär, verlor jedoch in den 1920er Jahren an Einfluss und ging schließlich 1922 in der KPD (Kommunistische Partei Deutschlands) auf.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was waren die Ziele der USPD im Jahr 1919?

Die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) hatte im Jahr 1919 das Ziel, eine sozialistische Gesellschaft aufzu...

Die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) hatte im Jahr 1919 das Ziel, eine sozialistische Gesellschaft aufzubauen und die Arbeiterklasse zu stärken. Sie setzte sich für die Abschaffung des Kapitalismus, die Vergesellschaftung der Produktionsmittel und die Einführung einer Rätedemokratie ein. Die USPD war auch gegen den Versailler Vertrag und den Eintritt Deutschlands in den Völkerbund.

Quelle: KI generiert von FAQ.de
Die Russischen Zaren 1547-1917  Taschenbuch
Die Russischen Zaren 1547-1917 Taschenbuch

Vierhundert Jahre russische Geschichte im Spiegel seiner Herrscher. Von Iwan dem Schrecklichen bis Nikolaus II. schildern die Autoren in biographischen Porträts Leben und Wirken der 24 russischen Zaren und zeigen gleichzeitig die großen Entwicklungslinien der russischen Geschichte.

Preis: 14.95 € | Versand*: 0.00 €
1917
1917

'Ein Kinoerlebnis, erschütternd und so intensiv, als stünde man selbst an der Front' (Stern)Der Oscar®-preisgekrönte Regisseur Sam Mendes ('Skyfall', 'Spectre', 'American Beauty') ermöglicht durch seinen visionären Stil einen modernen Blick auf den ersten Weltkrieg.Auf dem Höhepunkt des Ersten Weltkrieges erhalten die beiden britischen Soldaten Schofield (George MacKay aus 'Captain Fantastic') und Blake (Dean-Charles Chapman aus 'Game of Thrones') einen nahezu unmöglichen Auftrag. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen sie sich tief ins Feindesgebiet wagen und eine Nachricht überbringen, die verhindern soll, dass hunderte ihrer Kameraden in eine tödliche Falle geraten - darunter auch Blakes eigener Bruder.'Fulminant erzähltes Kriegsfilmspektakel für Cineasten' (TV Spielfilm)'Hart, spannend, aufwühlend' (Focus)

Preis: 10.09 € | Versand*: 3.95 €
1917
1917

Der Oscar-preisgekrönte Regisseur Sam Mendes (Skyfall Spectre American Beauty) ermöglicht durch seinen visionären Stil einen modernen Blick auf den ersten Weltkrieg. Auf dem Höhepunkt des Ersten Weltkrieges erhalten die beiden britischen Soldaten Schofield (George MacKay aus Captain Fantastic) und Blake (Dean-Charles Chapman aus Game of Thrones) einen nahezu unmöglichen Auftrag. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen sie sich tief ins Feindesgebiet wagen und eine Nachricht überbringen die verhindern soll dass hunderte ihrer Kameraden in eine tödliche Falle geraten - darunter auch Blakes eigener Bruder. Fulminant erzähltes Kriegsfilmspektakel für Cineasten (TV Spielfilm) Ein Kinoerlebnis erschütternd und so intensiv als stünde man selbst an der Front (Stern) Hart spannend aufwühlend (Focus)

Preis: 22.99 € | Versand*: 6.95 €
Theosophist Magazine October 1917-December 1917
Theosophist Magazine October 1917-December 1917

Theosophist Magazine October 1917-December 1917 , This scarce antiquarian book is a facsimile reprint of the original. Due to its age, it may contain imperfections such as marks, notations, marginalia and flawed pages. Because we believe this work is culturally important, we have made it available as part of our commitment for protecting, preserving, and promoting the world's literature in affordable, high quality, modern editions that are true to the original work. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 35.19 € | Versand*: 0 €

Welcher Zar herrschte 1917?

Welcher Zar herrschte 1917? Diese Frage bezieht sich auf die Zeit der Russischen Revolution, als Zar Nikolaus II. die Herrschaft ü...

Welcher Zar herrschte 1917? Diese Frage bezieht sich auf die Zeit der Russischen Revolution, als Zar Nikolaus II. die Herrschaft über das Russische Reich innehatte. Nikolaus II. war der letzte Zar Russlands und regierte von 1894 bis zu seiner Abdankung im März 1917. Seine Herrschaft war geprägt von politischen Unruhen, wirtschaftlichen Problemen und sozialen Spannungen, die letztendlich zur Revolution führten. Nach seiner Abdankung wurde er und seine Familie unter Hausarrest gestellt und später im Jahr 1918 hingerichtet.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Alexander I. Peter III. Paul I. Friedrich II. Wilhelm II. Georg V. Eduard VII. Viktor Emanuel III. Franz Joseph

Was ist 1917 passiert?

Was ist 1917 passiert? Im Jahr 1917 ereigneten sich mehrere bedeutende Ereignisse, darunter die Russische Revolution, die zur Abda...

Was ist 1917 passiert? Im Jahr 1917 ereigneten sich mehrere bedeutende Ereignisse, darunter die Russische Revolution, die zur Abdankung des Zaren und zur Machtübernahme der Bolschewiki führte. Ebenfalls im Jahr 1917 trat die USA in den Ersten Weltkrieg ein und verstärkte damit die Alliierten im Kampf gegen die Mittelmächte. Zudem wurde in diesem Jahr die Balfour-Deklaration veröffentlicht, in der Großbritannien die Unterstützung für die Gründung eines jüdischen Nationalheims in Palästina bekundete. 1917 war somit ein Jahr von historischer Bedeutung, das die Weltgeschichte nachhaltig prägte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Revolution Krieg Oktober Zar Russland Lenin Februar Umsturz Bolschewiki Geschichte

Was ist der Unterschied zwischen USPD und MSPD?

Die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) war eine Abspaltung von der MSPD (Mehrheitssozialdemokratische Part...

Die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) war eine Abspaltung von der MSPD (Mehrheitssozialdemokratische Partei Deutschlands) während der Weimarer Republik. Die USPD war weiter links orientiert und kritisierte die MSPD für ihre Beteiligung an der Regierung und ihre Unterstützung des Ersten Weltkriegs. Die beiden Parteien vereinigten sich später wieder zur MSPD.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Wie hieß die englische Dynastie vor 1917?

Wie hieß die englische Dynastie vor 1917? Die englische Dynastie vor 1917 war die Tudor-Dynastie, die von 1485 bis 1603 herrschte....

Wie hieß die englische Dynastie vor 1917? Die englische Dynastie vor 1917 war die Tudor-Dynastie, die von 1485 bis 1603 herrschte. Die Tudors waren eine der bedeutendsten Königshäuser Englands und brachten einige der bekanntesten Monarchen wie Heinrich VIII. und Elisabeth I. hervor. Die Tudor-Dynastie endete mit dem Tod von Elisabeth I. im Jahr 1603, als die Stuart-Dynastie die Herrschaft übernahm. Die Tudors hinterließen jedoch einen bleibenden Einfluss auf die Geschichte Englands und Europas.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Tudor Stuart Hanover Windsor Plantagenet Lancaster York Saxe-Coburg Normandy Angevin

Die Sowjetunion 1917-1991 - Manfred Hildermeier  Kartoniert (TB)
Die Sowjetunion 1917-1991 - Manfred Hildermeier Kartoniert (TB)

Die Sowjetunion hat die Geschichte des 20. Jahrhunderts geprägt wie außer ihr nur noch die USA. Auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung in den sechziger und frühen siebziger Jahren konnte sie mit guten Gründen als zweite Supermacht gelten die auch in der heftig umworbenen Dritten Welt wichtige Stützpunkte eroberte. Die vorliegende Darstellung gibt eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklungsphasen Weichenstellungen und Zäsuren der sowjetischen Geschichte. Der Forschungsteil beschäftigt sich besonders mit dem Stalinismus dem entwickelten Sozialismus unter Breznew und den Ursachen des Zusammenbruchs.

Preis: 24.95 € | Versand*: 0.00 €
Die Sowjetunion 1917-1991 - Manfred Hildermeier  Kartoniert (TB)
Die Sowjetunion 1917-1991 - Manfred Hildermeier Kartoniert (TB)

Die Sowjetunion hat die Geschichte des 20. Jahrhunderts geprägt wie außer ihr nur noch die USA. Auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung in den sechziger und frühen siebziger Jahren konnte sie mit guten Gründen als zweite Supermacht gelten die auch in der heftig umworbenen Dritten Welt wichtige Stützpunkte eroberte. Die vorliegende Darstellung gibt eine Übersicht über die wichtigsten Entwicklungsphasen Weichenstellungen und Zäsuren der sowjetischen Geschichte. Der Forschungsteil beschäftigt sich besonders mit dem Stalinismus dem entwickelten Sozialismus unter Breznew und den Ursachen des Zusammenbruchs.

Preis: 24.95 € | Versand*: 0.00 €
Nedostupov, Dimitri: Die russisch-orthodoxe Kirche (1917-1945)
Nedostupov, Dimitri: Die russisch-orthodoxe Kirche (1917-1945)

Die Monographie ist dem Studium der schwierigen und dramatischen Zeit der Russischen Orthodoxen Kirche in der Zeit von 1917 bis 1945 gewidmet. Der Autor untersucht die Entwicklung des Verhältnisses zwischen der Kirche und den Behörden von einer äußerst negativen Entwicklung (Verfolgung der Kirche) bis hin zur Versöhnung und dem Beginn der Wiedergeburt der russisch-orthodoxen Kirche. Die Beteiligung der Kirche während des Großen Vaterländischen Krieges und ihr Beitrag zum Sieg werden anhand konkreter Beispiele ausführlich dargestellt. Der Beitrag der russisch-orthodoxen Kirche zum Sieg im Großen Vaterländischen Krieg wird analysiert. Getrennt davon untersucht der Autor die Geschichte der russisch-orthodoxen Kirche anhand von Beispielen konkreter historischer Persönlichkeiten: Priester, Mestablishers, Patriarchen. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 35.90 € | Versand*: 0 €
Die Lutherdenkmäler zwischen 1817 und 1917 (Schneider, Camilla)
Die Lutherdenkmäler zwischen 1817 und 1917 (Schneider, Camilla)

Die Lutherdenkmäler zwischen 1817 und 1917 , Denkmalforschung, Lutherrezeption und protestantische Erinnerungskultur , Bücher > Bücher & Zeitschriften , Erscheinungsjahr: 20230821, Produktform: Leinen, Titel der Reihe: Arbeiten zur Kirchengeschichte#156#, Autoren: Schneider, Camilla, Seitenzahl/Blattzahl: 452, Abbildungen: 11 b/w and 35 col. illustrations, 3 b/w tbl., Themenüberschrift: HISTORY / General, Keyword: Denkmal; Kirchengeschichte; Luther, Martin; Martin Luther; Monument; Rezeption / Literatur; history of church; reception / literature, Fachschema: Reformation - Reformationszeit - Reformationstag~Religionsgeschichte~Christentum / Geschichte~Kirche (protestantisch)~Protestantismus, Fachkategorie: Europäische Geschichte: Reformation~Geschichte der Religion, Warengruppe: HC/Religion/Theologie/Christentum, Fachkategorie: Lutherische Kirchen, UNSPSC: 49019900, Warenverzeichnis für die Außenhandelsstatistik: 49019900, Verlag: Gruyter, Walter de GmbH, Verlag: Gruyter, Walter de GmbH, Verlag: de Gruyter, Walter, GmbH, Länge: 231, Breite: 162, Höhe: 31, Gewicht: 782, Produktform: Gebunden, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Genre: Geisteswissenschaften/Kunst/Musik, Alternatives Format EAN: 9783111055008 9783111054391, Herkunftsland: DEUTSCHLAND (DE), Katalog: deutschsprachige Titel, Katalog: Gesamtkatalog, Katalog: Lagerartikel, Book on Demand, ausgew. Medienartikel, Unterkatalog: AK,

Preis: 124.95 € | Versand*: 0 €

Wie hieß die englische Königsfamilie vor 1917?

Wie hieß die englische Königsfamilie vor 1917? Vor 1917 hieß die englische Königsfamilie das Haus Windsor. Der Name wurde im Jahr...

Wie hieß die englische Königsfamilie vor 1917? Vor 1917 hieß die englische Königsfamilie das Haus Windsor. Der Name wurde im Jahr 1917 geändert, als König George V. beschloss, den deutschen Namen "Sachsen-Coburg und Gotha" aufgrund des Ersten Weltkriegs abzulegen. Der neue Name Windsor wurde gewählt, um die königliche Familie mit dem britischen Volk zu verbinden und nationalistische Gefühle zu stärken. Seitdem ist das Haus Windsor die offizielle Königsfamilie des Vereinigten Königreichs.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Saxe-Coburg und Gotha Hanover Teck Battenberg Mountbatten Edinburgh Gloucester Kent York

War die Revolution von 1917/18 erfolgreich?

Die Revolution von 1917/18 führte zur Abschaffung der Monarchie und zur Errichtung einer kommunistischen Regierung in Russland. In...

Die Revolution von 1917/18 führte zur Abschaffung der Monarchie und zur Errichtung einer kommunistischen Regierung in Russland. In diesem Sinne kann man sie als erfolgreich betrachten. Allerdings führte die Revolution auch zu einem langen Bürgerkrieg und zu politischer Repression, was viele Menschenleben kostete und das Land destabilisierte. Daher ist die Bewertung der Revolution als erfolgreich umstritten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was taten die beiden Parteien USPD und SPD in der Novemberrevolution?

Die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) und die SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands) spielten beid...

Die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) und die SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands) spielten beide eine wichtige Rolle in der Novemberrevolution von 1918. Die USPD war eine Abspaltung von der SPD und setzte sich für eine radikalere sozialistische Politik ein. Während der Revolution strebte die USPD eine Rätedemokratie an, während die SPD eher auf eine parlamentarische Demokratie setzte.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was ist die Geschichte der SPD, USPD, SPD-M und SPD?

Die SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands) wurde 1875 gegründet und war eine der ältesten politischen Parteien in Deutschla...

Die SPD (Sozialdemokratische Partei Deutschlands) wurde 1875 gegründet und war eine der ältesten politischen Parteien in Deutschland. Während des Ersten Weltkriegs spaltete sich 1917 die USPD (Unabhängige Sozialdemokratische Partei Deutschlands) von der SPD ab, aufgrund von Meinungsverschiedenheiten über die Kriegspolitik. Nach dem Krieg vereinigten sich die beiden Parteien wieder zur SPD. In den 1950er Jahren spaltete sich erneut eine Gruppe ab und gründete die SPD-M (Sozialdemokratische Partei Deutschlands - Marxistisch). Diese Partei existierte jedoch nur für kurze Zeit und wurde später wieder in die SPD integriert.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.